Sonntag, 19. Juli 2009

Hustensirup aus der Wiesenapotheke


wir pflücken :

250 g Spitzwegerichblätter

dann nehmen wir:

1,25 Liter Liter Wasser
1 Zitronenscheiben
1 TL Zitronensäure
1 kg Zucker (ich habe den Zucker durch Honig ersetzt)
250 g brauner Kandiszucker

und so geht es:

Die Spitzwegerichblätter waschen und grob schneiden. Wasser, Zitronenscheibe, Zitronensäure, Kandiszucker, Wegerichblätter zusammen aufkochen. Zugedeckt ca. 20-30 Minuten auf kleinstem Feuer ziehen lassen. Flüssigkeit durch ein Sieb, das mit einem Tuch ausgelegt ist, sieben und dabei die Masse etwas auspressen. Zucker zur Flüssigkeit geben und ca. 1 Stunde sanft einkochen, bis eine sirupartige Konsistenz erreicht wird. In gut getrocknete Gläser füllen. Lichtgeschützt aufbewahren.


Kommentare:

  1. Das ist ja ne gute Idee. Werde ich auch mal veruschen, hört sich ja recht einfach an.
    Lieben Gruß
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  2. Spitzwegerichsaft ist noch immer das angesagte Hustenmittel bei mir zu Hause.
    Leider habe ich mich bislang gescheut, den Saft selbst zu produzieren.
    ich werde -muss - es probieren.
    Danke!

    AntwortenLöschen

Willkommen in der Kloster-/Haubenküche