Montag, 9. März 2009

Fleischlaberln mit Schmelzkäse gefüllt und Erdäpfelpüree


1/2 kg Faschiertes (€ 2,60) mussten wir kaufen

zu Hause hatten wir:

altbackenes Weißbrot
Zwiebel, 1 Ei
Knoblauch, Salz, Pfeffer, Majoran
2 Käseeckerln
Öl zum Ausbacken

Erdäpfel, Milch und ein Stück Butter für das Püree

Der Herr Wienermädel liebt Fleischlaberln und Eckerlkäse - beim Frühstück machte er den Vorschlag, den Eckerlkäse doch in die Fleischlaberln zu füllen. Er wurde zum Mitkochen eingeladen und so fabrizierten wir aus dem eingeweikten Weißbrot, dem Ei, den Gewürzen und dem Faschierten einen Fleischteig für die Laberln.
Damit es mehr Kruste gibt, ist es besser, die Laberln sehr klein zu machen - so wurde in ein "Batzerl" Fleischteig ein Böckerl Eckerlkäse (Paprika) eingefüllt und ein Laberl geformt.
Die fertigen Laberln wurden noch in Semmelbröseln gewendet.

Aus den Salzerdäpfeln haben wir mit Milch und Butter ein Püree gemixt, während die Fleischlaberln langsam im heißen Öl herausgebraten wurden.
Statt Salat gab es diesmal Essig-Gurkerln.

Was übrig blieb, wurde am Abend kalt mit Brot gegessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen in der Kloster-/Haubenküche