Sonntag, 18. Januar 2009

So kocht Kvelli mit dem, was übrig bleibt:

Aus gekochten Erdäpfeln werden bei mir auch immer Bratkartoffeln gemacht, meistens mit 'nen Spiegelei oder einfach das Ei darüber und vermischen.

Aus trockenen Brötchen wird Paniermehl.

Aus Sossenresten wird ein Süppchen gekocht, je nach Art, Gulasch ähnlich mit gewürfelten Mettwurststückchen die man so im Hause hat.

Aus Sauerkraut einen Sauerkrautauflauf.

Und da gibt es noch jede Menge andere feine Sachen, die schnell und einfach zubereitet sind. Nudelreste leicht braten, mit Ei verfeinern, oder mit ein bisschen Suece und Würstchen aufpeppen

Kommentare:

  1. Ich bin ganz überrascht - ihr seid ja fleissig und lassts Euch was einfallen. Ich koche auch grad nur mit Resten, denn ich will zukünftig gesünder, fettfreier und kalorienärmer kochen. Ausserdem räum ich grade meine "ich sammle Rezepte aus jeder Zeitung - Sammlung" auf - jetzt wird alles probiert und was nix ist fliegt raus aus dem Ordner.
    Was sehr lecker war, war mein Mangold-Polenta-Auflauf. Man kann ihn gut vorbereiten und er schmeckt aufgewärmt noch mal so gut. Werde ich morgen Mal aufschreiben.

    LG ninifee

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Ninifee. Möchtest du dein Rezept bei uns veröffentlichen? Würde uns freuen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Willkommen in der Kloster-/Haubenküche